Glasfaser für 99,64 Prozent der Haushalte dank EU-Fördermittel

Im Jahr 2020 werden nahezu 100 Prozent aller Haushalte auf den Balearen Zugang zu Breitband-Internet haben, verspricht die Regierung der Inseln.

Fördermittel des Govern Balear

Im vierten Quartal 2018 gewährte das Govern Balear den Telefondienstanbietern 2,8 Millionen Euro Zuschuss für den Ausbau des Glasfasernetzes. Finanziert werden die Hilfen aus nicht voll genutzten Fonds sowie dem europäischen Förderungsprogramm “FEDER 2014-2020” (Fondo Europeo de Desarrollo Regional). Dieses Programm soll das sozialökonomische Netz in Europa stärken und unter anderem Lücken der Telekommunikation schließen.

Vorteile für weitere Gegenden

Auf den Pityusen werden sich insbesondere folgende Gegenden freuen: Cap de Barbaria, San Mateo, Santa Agnes, Es Cubells, San Lorenzo, San Vicente und Cala San Vicente, San Miguel und Port de San Miguel.  Ab 2020 werden die Balearen neben dem Baskenland die am flächendeckendsten mit Hochgeschwindigkeitsinternet abgedeckte Autonomieregion Spaniens sein. Das Ziel sei es, so eine Mitteilung, bis dahin 99,64 Prozent der Haushalte zu versorgen.

back Vorheriger Beitrag Zurück zur Übersicht
Meine Favoriten
  Meine Favoriten